Deine B2B-Marketingkanäle für 2022 und darüber hinaus

13 ultimativen Kanäle für B2B Marketing 2022 und darüber hinaus

Für jedes Unternehmen ist B2B Marketing ein wesentlicher Bestandteil seines Unternehmenswachstums. Die richtige Vermarktung deines Unternehmens ist für dein Markenwachstum und deinen Umsatz essenziell.

Für B2B-Unternehmen ist der Marketingprozess jedoch langwierig denn im Gegensatz zum B2C-Kaufprozess sind mehrere Entscheidungsträger am Kauf beteiligt. Daher müssen im B2B Marketing alle Zielgruppen (z.B. Einkäufer, Geschäftsführer, IT-ler) angesprochen werden, die am Kaufprozess beteiligt sind.

Als B2B-Unternehmen ist es deine Aufgaben die besten Kanäle für B2B Marketing für dich zu identifizieren, mit denen du die Zielgruppe deines Unternehmens erreichen und binden kannst.
Dieser Artikel gibt dir zahlreiche Einblicke und stellt dir die besten Marketingkanäle vor, die du für deine B2B Marketing Strategie im Jahr 2022 und darüber hinaus nutzen kannst.

Was sind B2B Marketingkanäle?

Zunächst einmal sind B2B Marketingkanäle die Wege, über die Unternehmen ihre Produkte und Leistungen an andere Unternehmen vermarktet. Es sind die Kommunikationskanäle, die Unternehmen anwenden, um andere Unternehmen oder Organisationen zu erreichen, die ihre Dienste benötigen und nutzen.
Über diese Kanäle präsentierst du dein Unternehmen deiner Zielgruppe. Hier informierst Du sie über deine Marke und zeigst ihnen, wie sie ihre Herausforderungen für ihr Geschäft im täglichen Leben dank dir lösen können.

Bedeutung von B2B Marketingkanälen für B2B-Unternehmen

Markenbekanntheit steigern

Über die B2B Marketingkanäle können Unternehmen andere Unternehmen erreichen und sie über ihre Produkte oder Dienstleistungen informieren. Du nennst deiner Zielgruppe auch den Wert, den du ihnen bei der Lösung ihrer Herausforderung geben wirst.

Dank der unterschiedlichen Marketingkanäle erreichst du unterschiedliche Zielgruppen, in denen du die Bekanntheit deines Unternehmens steigern kannst. Über jeden Kanal bietets du der jeweiligen Zielgruppe auch einen direkten Kommunikationskanal mit deiner Marke. Wenn ein potenzieller Kunde deine Werbung auf LinkedIn sieht und hier eine Frage stellt, kannst du sie direkt beantworten. Dies ist die perfekte Gelegenheit um zwischen dir und deinem potenziellen Kunden Vertrauen auszubauen und somit sein Interesse zu wecken.

Erhöhe den Traffic auf deiner Website

Marketingkanäle helfen dir, den Traffic auf deiner Website zu erhöhen. Dank mehrerer Kanäle besuchen mehr Menschen deine Unternehmenswebsite und erfahren mehr über dein Unternehmen und was du ihnen anbieten kannst, um ihre Probleme zu lösen. Mehr Traffic bedeutet mehr Interessenten für Dein Unternehmen.

Bare-Marketing-Profi-Tipp: Deine Webseite bietet Deinen Interessenten eine großartige Möglichkeit, Vertrauen aufzubauen, wenn sie hier Erfahrungsberichte von früheren Kunden lesen können.

Leads generieren

Die Verwendung der besten B2B Marketingkanäle ist ideal für Unternehmen, um Leads auf ihre Website zu generieren.

Durch die Marketingkanäle lernen deine Ziel-Leads dich kennen und interagieren mit dir. Sie erfahren mehr über dein Geschäft und wie es ihre Herausforderungen lösen wirst.

Beste B2B Marketingkanäle

SEO 1. Suchmaschinenoptimierung

Wenn es gut gemacht wird, kann B2B-SEO ein großartiger Kanal sein, um dein Geschäft an deine Zielgruppe zu vermarkten. Es ist wichtig sicherzustellen, dass jeder einzelne Inhalt, den du veröffentlichst, für deine Zielgruppe und nicht nur für die Suchmaschine optimiert ist.

Um relevante Inhalte für deine Zielgruppe zu erstellen, musst du verstehen, wie deine Zielgruppe tickt. Dieses Wissen erlangst du über Recherche. Recherchiere und lerne die Keywords kennen, die sie bei ihrer Inhaltssuche in den Suchmaschinen verwenden. Verwende die Keywords mit hohem Suchvolumen und geringen bis mittleren Wettbewerb. Einige zu berücksichtigende Faktoren sind:

  • Nutze keine sehr umkämpften Keywords
  • Long-tail Keywords bringen meistens mehr Erfolg
  • Verliere Deine Strategie nicht aus den Augen
  • Sorge für mehr Sichtbarkeit für dein Unternehmen
  • Behalte deine Konkurrenz im Auge

Linkbuilding und das Erhalten von Backlinks sind für deine Suchrankings unerlässlich.

Bare-Marketing-Profi-Tipp: Kaufe keine billigen Links von dubiosen Anbietern im Internet oder stopfe Keywords in deine Inhalte.

Content Marketing 2. Content Marketing

Content Marketing besteht aus Texten, Bildern, Videos und Audio. Gutes Content Marketing zeichnet sich dadurch aus, dass Bilder die Emotionen der Menschen ansprechen und Texte die Fragen beantworten, die der Zielgruppe auf der Seele brennen. Wenn es dir in deinen Texten gelingt die Fragen deiner Zielgruppe zu beantworten, baust du bereits in dieser Phase des Verkaufsprozesses wertvolles Vertrauen auf.

Bare-Marketing-Profi-Tipp: Unterschiedliche Content-Arten, die du nicht vernachlässigen solltest:
  • Video-Content
  • Blogs und Artikeln
  • eBooks
  • Whitepapers
  • Case Studies
  • Infografiken
  • Tutorials und Anleitungen

Verwende die richtigen Keywords entsprechend der Suchabsicht deiner Zielgruppe und optimiere deine Website entsprechend. Probiere unterschiedliche Content-Arten aus und finde anhand der Besucherzahlen heraus, welche am besten für dein Unternehmen funktionieren.

Mit der richtigen Content-Marketing-Strategie kann dein Unternehmen den Traffic auf deiner Webseite steigern und somit Leads generieren, sie richtig pflegen und schlussendlich in Kunden umwandeln.

Bare-Marketing-Profi-Tipp: Du kannst Tools verwenden, um dein Content-Marketing zu optimieren.

Wenn du keine Zeit hast, Inhalte zu erstellen oder dich auf andere Dinge konzentrieren möchtest, kannst du diese Aufgabe an Dienstleister auslagern. Die meisten B2B-Unternehmen gehen diesen Weg, da es für Fachleute oft schwer ist gut verständliche Verkaufstexte zu schreiben.

Es ist wichtig, weiterhin für deine Inhalte zu werben und die eigenen Mitarbeiter zu engagieren. Das Erstellen von Inhalten allein wird keine große Hilfe sein, wenn deine Zielgruppe nicht von dir erfahren oder sich mit deinem Unternehmen beschäftigen. Verwende also verschiedene Strategien zur Inhaltsförderung, während du Inhalte erstellst und vermarktest.

Pay-per-Click 3. Bezahlte Suche/Pay-per-Click

Alle bisher beschriebenen Maßnahmen sind langfristige Marketingaktivitäten, die Zeit brauchen. Manchmal brauchst du aber von heute auf morgen mehr Umsatz. In diesem Fall kannst du dir Traffic mit Hilfe der bezahlten Suche kaufen. Du kannst Anzeigen erstellen und in Suchmaschinen, sozialen Websites oder Websites von Drittanbietern platzieren. Je nach Werbe-Modell zahlst du nur, wenn die Anzeige angeklickt wird.

Einige der Vorteile dieser B2B Marketingkanäle sind:

  • Dank Statistiken und Co. sind sie leicht zu verfolgen
  • Du hast die volle Kontrolle darüber, welche Inhalte deine Zielgruppe zu sehen bekommt
  • Es ist eine großartige Möglichkeit, sofort auf dein Unternehmen aufmerksam zu machen

Einige der Nachteile dieser B2B Marketingkanäle sind:

  • die bezahlte Suche ist auf lange Sicht teuer
  • Wettbewerber können die Preise enorm in die Höhe treiben
  • Wenn Du kein Marketingbudget hast, hast Du auch keinen Traffic

Verwende bei der Auswahl der Keywords für deine PPC-Anzeigen diejenigen, die auf deine Nutzerabsicht ausgerichtet sind, und optimiere die Gebotsoptionen für:

  • Conversions maximieren
  • Ziel-CPA (Cost-per-Action)
  • Ziel-ROAS (Return on Advertising Spend)
  • Conversion-Wert maximieren
  • Auto-optimierter Cost-per-Click

Social-Media-Marketing 4. Social-Media-Marketing (LinkedIn)

Social Media ist ein weiterer großartiger Kanal, den B2B-Unternehmen nutzen können, um sich selbst zu vermarkten. Imme mehr Berufstätige und somit Menschen im B2B nutzen soziale Netzwerke, im Unternehmensalltag.
Aus unserer Sicht ist der beste Platz, um deine Produkte oder Dienstleistungen im B2B-Bereich zu vermarkten aktuell LinkedIn. Veröffentliche also fleißig Inhalte und verbinde dich mit deinen Zielunternehmen auf diesem beruflichen Netzwerk.

Sei die Antwort auf die Fragen deiner Kunden und positioniere dein Unternehmen als Vordenker in deiner Branche. Wenn du sie gezielt ansprichst, erfahren sie mehr über dein Unternehmen.

Bare-Marketing-Profi-Tipp: Poste Links zu deiner Webseite, statt die Inhalte direkt auf LinkedIn zu veröffentlichen. So generierst Du schnell Traffic für Deine Webseite.

E-Mail-Marketing 5. E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist nach wie vor einer der häufigsten B2B Marketingtrends, die Unternehmen nutzen, um ihr Geschäft und Produkte zu vermarkten. Folgende Studie geht davon aus, dass die E-Mail-Nutzung bis 2025 376 Milliarden E-Mails pro Tag* steigen wird.

“Die Gesamtzahl der täglich gesendeten und empfangenen Geschäfts- und Verbraucher-E-Mails wird im Jahr 2021 319 Milliarden überschreiten und bis Ende 2025 auf über 376 Milliarden ansteigen.”

20212021202220232024
Anzahl täglich erhaltener E-Mails in mrd.319,6333,2347,3361,6376,4
Prozentuale Steigerung zum Vorjahr4,30%4,30% 4,20% 4,10% 4,10%
Anzahl der täglich erhaltener E-Mails in Milliarden

© 2021 The Radicati Group, Inc. Email Statistics Report, 2021-2025 Executive Summary

Dies zeigt, dass E-Mail-Marketing noch immer stark präsent ist und sein wird, obwohl viele behaupten, dass sie ausstirbt. Wenn du E-Mail-Marketing als dein Marketingkanal verwendest, stelle sicher, dass die E-Mails, die du erstellst und versendest, auch ankommen.

Dein Fokus sollte darauf liegen, lehrreiche und informative Inhalte für Deine Zielgruppe zu erstellen. Denke daran, dass der Kaufprozess für B2B langwierig ist und verschiedene Entscheidungsträger involviert sind.

Stelle sicher, dass deine E-Mail-Newsletter darauf ausgerichtet sind, deine B2B-Kunden mit deiner Marke zu verbinden. Sie sollten zeigen, wie dein Unternehmen ihre Probleme lösen wird.

Die meisten E-Mails für B2C sind vertriebsorientiert und zielen darauf ab, den Kunden dazu zu bringen, eine Kaufentscheidung zu treffen. Sie bieten Rabatte und Angebote, die die Zielgruppe zum Kauf verleiten. Solche Newsletter können schnell nervig werden. Achte bei deinen Newslettern auf eine gute Mischung von Informations- und Kaufinhalten.

Sende deinen Zielunternehmen nicht nur verkaufsorientierte E-Mails, sondern ziele mit deinen Inhalten darauf ab, den Verkauf zu fördern, indem du über dein Unternehmen und den Wert informierst.

Bare-Marketing-Profi-Tipp: 3 Infomails auf eine Verkaufsmail sind unserer Erfahrung nach in den Meisten Zielgruppen eine gute Mischung.

Referral Marketing 6. Referral Marketing (Empfehlungsmarketing)

Zufriedene Kunden sind für deine Dienste dankbar und erzählen anderen Unternehmen gern von dir weiter. In diesem Fall spricht man von Empfehlungsmarketing. Für ein erfolgreiches Empfehlungsmarketing ist es wichtig, deinen Kunden die besten Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die ihre Probleme auch lösen.

Die Menschen vertrauen den Empfehlungen anderer Kunden mehr als den Empfehlungen von Verkäufern, deshalb willst du auch das Vertrauen deiner Kunden genießen und so neue Leads durch Empfehlungsmarketing gewinnen.

Eine positive Empfehlung ist der erste Schritt, ein großartiger Erstkontakt mit deinem Unternehmen der zweite. Um deinen potenziellen Neukunden einen großartigen Erstkontakt zu bieten, stelle sicher, dass deine Website eine schnellere Ladegeschwindigkeit hat und einfach zu navigieren ist. Lass deine Kunden beim Besuch deiner Website nicht damit kämpfen, das zu finden, wonach sie suchen.

Passe alles auf deiner Website an, um mit deinen Kunden zu sprechen, damit er sofort über dein Unternehmen informiert ist, sobald er auf deiner Website eintrifft.

Videomarketing 7. Videomarketing

Videos sind ein zunehmender Trend. Heute konsumieren mehr Menschen Videoinhalte denn je.
Du kannst interessante Videoinhalte erstellen, um so deine Zielgruppe anzusprechen und Beziehungen zu ihnen aufzubauen. Das können Videos sein, in denen du deinen Kunden erklärst, wie deine Produkte oder Dienstleistungen funktionieren. Einige Arten von Videos, die du erstellen kannst, sind:

  • Erklärvideos
  • Business-Testimonial-Video
  • Produktvideo
  • Produktdemo
  • Eventteaser
  • Werbevideo

Du kannst auf Youtube einen Geschäftskanal erstellen und regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen, um neue Unternehmen anzusprechen und von dir zu erzählen.
Deine Videos sollten die Fragen deiner Zielgruppe beantworten und dir mögliche Lösungen erklären und zeigen, die du ihnen anbieten kannst.
Auch Testimonials und Fallstudienvideos können dazu beitragen, Vertrauen aufzubauen und mehr B2B-Kunden für deine Marke zu gewinnen.

Account Based Marketing 8. Accountbasiertes Marketing

Dies ist einer der besten B2B Marketingkanäle, die dein Unternehmen nutzen kann, um andere Unternehmen anzuziehen und zu engagieren.
Einfach erklärt ist Account Based Marketing der Ansatz, bei dem Unternehmen auf die am besten geeigneten Unternehmen abzielen, die deren Produkte oder Dienstleistungen nutzen und daran arbeiten, sie in Kunden zu verwandeln.
Erreiche diese gezielten Accounts, binde sie über verschiedene Kanäle ein und beziehen sie in dein Vorhaben ein.
Da sie am besten zu dir passen und deine Produkte oder Dienstleistungen nutzen können, um ihre Schwachstellen zu lösen, ist es einfacher, sie zu überzeugen.

Webinare und Podcasts 9. Webinare und Podcasts

Mit der Covid-19-Pandemie nutzen immer mehr B2B-Unternehmen Webinare, um mit ihren Kunden in Verbindung zu bleiben. Deshalb ist es damit zu rechnen, dass diese im kommenden Jahr weiter an Beliebtheit gewinnen werden. Ein Grund dafür ist, dass die meisten B2B-Unternehmen Webinare und Podcasts nutzen, um ihre Zielgruppe anzusprechen.
Stelle bei der Planung eines Webinars sicher, dass du auch die Themen verwendest, mit denen sich deine Zielgruppe am meisten beschäftigt.
Es ist auch wichtig, ein Expertengespräch über diese Themen zu führen, um deine Vordenkerrolle in deine B2B-Kunden einzubringen. Deine Experten sollten in der Lage sein, alle Fragen der Teilnehmer zu ihrer Zufriedenheit zu beantworten.
Um ein größeres Publikum zu erreichen, Kannst du mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten und gemeinsam für das Webinar bei der Zielgruppe werben.
Du kannst auch Podcasts erstellen und Vordenker in deiner Branche einladen. Spreche über Themen, die deine Zielgruppe und deren Schwachstellen betreffen.
Wie du siehst, ist das eine großartige Möglichkeit, deine Zielgruppen zu erreichen und deine B2B-Markenbekanntheit zu steigern.

Danagi Marketplace 10. B2B Marktplatz (Danagi)

Ein B2B-Marktplatz ist eine Form der E-Commerce-Plattform, die es dem B2B-Verkäufer und B2B-Einkäufer ermöglicht, online Geschäfte leichter und an einem Ort zu tätigen. Ähnlich wie bei seinem B2C-Pendant verkaufst du auf dem Danagi Marktplatz deine Waren (normalerweise in großen Mengen) und verschiedene zusätzliche Dienstleistungen. Auf einem solchen B2B-Marktplatz sind die Verkäufer Marken, Hersteller, Lieferanten und Großhändler, die mit seinen Angeboten andere Unternehmen ansprechen und daher für dich als Marketingweg bestens geeignet.

Konferenzen und Networking-Events 11. Konferenzen und Networking-Events

Der Prozess im B2B Marketing ist lang und kompliziert. Networking und die Teilnahme an Konferenzen können eine gute Möglichkeit sein, deine Zielpersonen in dem Geschäft, das du erreichen möchtest, kennenzulernen.
Networking-Veranstaltungen bieten unendlich viele Möglichkeiten für Unternehmen, um andere Unternehmen anzusprechen. Als Vordenker und Experte, kannst du auch bei einigen der Veranstaltungen sprechen.
Deine Zielgruppe wird sich erst mehr mit deinem Unternehmen befassen, wenn sie erkennt, dass du ihrem Geschäft bei der Lösung ihrer Probleme behilflich sein kannst.

Influencer-Marketing 12. Partnermarketing/ Influencer-Marketing

Du kannst Influencer in deiner B2B-Branche einsetzen, um sie dazu zu bringen, dein Unternehmen zu erwähnen. Du kannst auch mit anderen Unternehmen der Branche zusammenarbeiten, um eine größere Breite an B2B-Kunden zu erreichen.
Da großen Marken ein großes Publikum haben, kannst du es für dich nutzen und durch sie mehr Leads für dein Unternehmen generieren. Gleichzeitig erfährst du mehr darüber, wie sie ihre Produkte vermarkten und kannst einige der Strategien in dein eigenes Marketing übernehmen.

Fachmessen 13. Fachmessen

Fachmessen sind ein weiterer B2B Marketingkanal, der vorerst bleiben wird. Marken werden weiterhin ihre besten Dienstleistungen oder Produkte zeigen, damit sie weitere B2B-Unternehmen anzusprechen.
Messen sind der beste Kanal für eine optimale Lead-Generierung. Es ist eine großartige Möglichkeit, diese Zielunternehmen zu erreichen und ihnen zu präsentieren, was du ihnen gegen ihre Probleme anbieten kannst.
Kunden können persönlich mit deinem Unternehmen interagieren und sehen, was du ihnen anbietest. Sie lernen deine Mitarbeiter kennen und bauen Vertrauen zu ihnen und zu deinem Unternehmen auf und verbinden positives mit deiner Marke.

Benötigst du Hilfe bei deinem B2B Marketing?

Die oben genannten B2B Marketingkanäle helfen dir dabei mit deinen Kunden in Kontakt zu treten. Bauen das Vertrauen zu ihnen auf und wandeln sie schließlich in Kunden um.
Wenn du Herausforderungen mit deinem B2B Marketing hast, sind wir für dich da. Wir verwenden leistungsstarke Strategien, denn wir wollen B2B-Unternehmen wie deins dabei unterstützen, Leads zu generieren und neue Kunden für ihre Geschäftsprodukte und Dienstleistungen zu gewinnen.

Kontaktiere uns noch heute und lasse uns dein Geschäft ausbauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.